06221.18715652 info@rolling-chocolate.de

Das Spiel gegen die dezimierten Luxemburger begann fulminant. Ein 29:2 Lauf hat die Begegnung quasi im ersten Viertel bereits entschieden. Eine stark gespielte Presse ermöglichte einen um den anderen Ballgewinn, der unter anderem von Ralf Schwarz (35 Punkte, 19 Rebounds), Johannes Ernst (18P, 2R) und Marc Westermann (13P, 11R) verwandelt wurden.

Erst mit der Einwechslung von Nathie Ebertz und dem Übergang in eine Zonenverteidigung bei den Schokis wurde das Spiel etwas ausgeglichener. Christa Weber wechselte ordentlich durch und so bekamen alle Spieler viel Spielzeit. So ging das zweite Viertel auch knapp mit 20:16 an die Kirchheimer, die in voller Besetzung antreten konnten.

Christa Weber nutzte das Spiel, um die Mannschaft auf das wichtige Spiel gegen Sabres Ulm (Sonntag, 9.12., 15:00 Uhr, https://www.facebook.com/events/755375691506912) vorzubereiten. Die Zuschauer bekamen ein dennoch sehr unterhaltsames Spiel mit schönen Szenen auf beiden Seiten zu sehen, untermalt durch Musik und Anfeuerung durch den Kirchheimer Hallensprecher Alexander Lang.

Das Endergebnis war dann 96:40, den vollen Box-Score findet man unter https://www.fibalivestats.com/u/GWBF/987338/bs.html

Nach dem Spiel sagte der Vorstand der Rolling Chocolate, Markus Bucher: „Respekt an die Luxemburger, die trotz des Spielstands nie aufgegeben haben und durchweg fair gespielt haben. Ich bin auf die Ulmer in zwei Wochen sehr gespannt und hoffe auf rege Unterstützung durch unsere Fans.“

 

Pin It on Pinterest

Share This
Rolling Chocolate Logo