06221.18715652 info@rolling-chocolate.de

David: Markus, die Playoffs starten am Samstag. Wie schätzt du den Gegner Baskets 96 Rahden ein?

Markus Bucher: Die Baskets haben eine tolle Saison gespielt, keine Frage. Mit Mustafa Korkmaz und Nermin Hujić haben sie mindestens zwei Spieler, die gut auch erste Liga spielen könnten. Auch die anderen Spieler sind sehr gut und dürfen nicht unterschätzt werden. Ohne Niederlage und mit 1000+ Korbpunkten die Saison zu beenden ist schon eine Hausnummer.

David: Das klingt sehr schwer zu knacken für euch.

Markus Bucher: Drei Niederlagen sehen natürlich ganz anders aus als die Statistik der Rahdener. Aber glücklicherweise ist die Statistik völlig egal. Wir sind in den Playoffs, und hier zählen nur die nächsten drei Spiele. Wir haben während der Saison wie letzte Saison auch gezeigt, dass wir als Team funktionieren. Jetzt zählt nur noch das Team. Und das ist unsere Chance.

David: Die Rahdener spielen doch auch als Team, oder?

Markus Bucher: Selbstverständlich sind sie ein Team, nur mit Einzelspielern kann man kein Rollstuhlbasketball erfolgreich spielen. Wir jedenfalls haben während der Saison und vor allem in enorm wichtigen Spielen gezeigt, was wir als Team erreichen können, auch ohne große finanzielle Mittel. Unsere Stärke ist die Mischung aus enorm erfahrenen Spielern wie Ralf Schwarz und jungen, dynamischen Spielern wie Luki Jung oder JJ Ernst, die viel von den älteren Spielern gelernt haben. Dies wenden wir nun an.

 

David: Wie habt ihr euch auf das Spiel vorbereitet?

Markus Bucher: Die Analyse durch Videos und Scouting war ausschlaggebend. Die Scoutingpflicht seit dieser Saison erlaubt es den Trainern und Spielern, die Stärken und Schwächen von Spielern zu erkennen. Dazu kommen natürlich Livestreams, die in hoher Qualität ausgestrahlt und gespeichert wurden. Aus diesen Informationen konnten wir eine Defensivtaktik erarbeiten, die wir die letzten drei Wochen trainiert haben.

David: Wie sieht die aus?

Markus Bucher: Guter Versuch.

David: Tretet ihr in voller Besetzung an?

Markus Bucher: Leider müssen wir auf zwei Spieler verzichten. Daneben auch auf unseren Coach Christa Weber. Sie hat lange geplante Verpflichtungen in ihrer zweiten Heimat auf Teneriffa, die nicht zu verschieben waren. Ich werde die Playoffs als Headcoach leiten.

David: Im Vorfeld der Playoffs wurde viel über einen möglichen Verzicht der Skywheelers diskutiert. Wie siehst du die Situation, wenn ihr aufsteigt?

Markus Bucher: Die Bundesliga ist mein großer Traum. Ich würde diesen Traum mit Füßen treten, würde ich es kategorisch ablehnen, aufzusteigen. So eine Entscheidung muss natürlich wohldurchdacht sein. Wir haben das Glück, mit unserem Hauptverein SG Kirchheim eine Organisation zu haben, mit der eine erste Liga machbar ist. Unsere Sponsoren und Partner sind uns sehr wohlgesonnen. Darüber hinaus ist die Rhein-Neckar-Region mit sehr großen Namen aus Industrie und Wirtschaft versehen, die sich im Sport und sozial engagieren und mit denen man die finanzielle Herausforderung, die die RBBL1 mit sich bringt, meistern kann. Wir haben gute Kontakte und ich bin sicher, dort nicht auf geschlossene Türen zu treffen.

David: Wie sehen deine Zukunftspläne aus?

Markus Bucher: Die Rolling Chocolate möchte ich in die erste Liga bringen und dort halten. Das ist schwer, das hat unser letzter Aufstieg 2014 gezeigt. Ich habe die internen Strukturen gehalten, gestärkt und teilweise neu geschaffen, um auch in der Organisation unseres Vereins der höchsten deutschen Liga, und einer der stärksten weltweit, würdig zu sein.

David: Und als Spieler?

Markus Bucher: Da geht noch was.

David: Danke für das Gespräch. Ich wünsche euch viel Erfolg.

 

Das Gespräch führte David Rothermund.

Markus Bucher ist Spieler, Assistant Coach und Vorstand der Rolling Chocolate, die sich als zweiter der 2. Bundesliga Süd in der Saison 2018/2019 für die Playoffs qualifiziert haben.

Spiel 1: 6.4.2019, 17:30 Uhr, Sportzentrum Süd, Heidelberg
Spiel 2: 13.4.2019, 18:00 Uhr, Sporthalle Gymnasium, Rahden
Spiel 2: 14.4.2019, verm. 13:00 Uhr, Sporthalle Gymnasium, Rahden

Pin It on Pinterest

Share This
Rolling Chocolate Logo